[Aufgabe] Bereitstellung einer Aufklebevorrichtung und eines Aufklebeverfahrens, durch die dafuer gesorgt werden kann, dass sich die umgebogene und aufgeklebte Klebefolie nicht von einem Folienaufklebebereich loest, selbst wenn eine Schlechthaftungsbehandlung in dem Folienaufklebebereich des Werkstuecks, auf das die Klebefolie aufgeklebt wird, ausgefuehrt wurde.[Loesung] Folienaufklebevorrichtung EA umfassend ein Aufklebemittel 20, durch das eine entlang einer bestimmten Zufuehrrichtung SD zugefuehrte Klebefolie AS, die derart, dass sich zumindest entweder auf der Seite eines ersten Endes AS1 oder auf der Seite eines zweiten Endes AS2 entlang der Zufuehrrichtung SD der Klebefolie AS von einer bestimmten Flaeche WK3 eines Werkstuecks WK ueberstehende ueberstandsbereiche ASH bilden, auf die eine Flaeche WK3 aufgeklebt wird, und die ueberstandsbereiche ASH in Richtung auf eine andere Flaeche WK1, WK2 umgebogen und aufgeklebt werden, wobei bei dem Werkstueck WK eine Schlechthaftungsbehandlung MT ausgefuehrt ist, auf der die Klebefolie AS schlecht haftet, und ausserdem ein Schlechthaftungsbehandlung-Beseitigungsmittel 30 zur Beseitigung der in einem Folienaufklebebereich...

You do not currently have access to this content.